Wundern Wege bereiten

Warum und wie Geld die Welt regiert, wie und warum es sinnvoll ist darauf zu reagieren

Beschreibung: • Kurzführung durch die Ausstellung „Segen und Fluch des Geldes“
• Dialogrunde(n) über unsere Möglichkeiten für ein weltweit gerechteres Miteinander
• Hoffnungen und Wege, die uns der Glaube an Christus persönlich und vernetzt anbietet
• Ziel: Gerne möchte ich Grundwissen über Probleme in der Finanzarchitektur weitergeben, um den Abbau von Feindbildern und überparteiliches Miteinander zu unterstützen. Gerne möchte ich jene Freude nähren, die wir brauchen um Verantwortung übernehmen zu wollen.

Neben einer Abendveranstaltung, würde ich gerne auch schon nachmittags Zeit anbieten für längere Gespräche im Rahmen von Ausstellungsführungen. Selbstverständlich gratis.

Name: Josefa Maurer
E-Mail: maurerjosefa@gmx.at
Telefonnummer: 07477 44731

Über mich: geb. 1954, verheiratet, 4 Kinder.
Als Landwirtschaftslehrling am elterlichen Bergbauernhof, Krankenschwester in Salzburg, am KH meiner Heimat Zell am See, in Bolivien und in der Arbeit für Obdachlose in London, durfte ich viel von Menschen mit höchst unterschiedlichen Lebensweisen lernen.

In der Pinkafelder Franziskusgemeinschaft heiratete ich 1986 Stefan. Dank seinem Interesse an alternativen Geldkonzepten und zwei Entwicklungshelferpaaren, die draufgekommen sind, warum im Süden Hoffnung und Arbeitsleistung wie von einem riesigen Staubsauger abgesaugt werden, begeisterte ich mich für die Geldfrage. Vernetzungsarbeit für „Schritte in Richtung friedensfähige Geldordnung“ sehe ich als Friedensdienst auf mehreren Ebenen. Seit 1992 nütze ich als Hausfrau die Möglichkeit mich in div. Literatur einzulesen, Veranstaltungen zur Geldfrage zu besuchen und auch zu organisieren.
www.forum-seitenstetten.net

Älter werden, Leben und Wohnen

Strategien für Lebensqualität auch in den späteren Lebensphasen

Beschreibung: Das Angebot umfasst mehrere Möglichkeiten:

  • Vortrag mit interaktiven Elementen für die Teilnehmer*innen zum Thema, wie Älter werden mit Lebensqualität gut gelingen kann (Altersbilder früher und heute, Gesellschaft im Wandel, Vielfalt im Alter, Erarbeitung der Möglichkeiten)
  • Biografiearbeit: Mein Leben als Ressource für die Gestaltung meiner Zukunft
  • Wie will ich leben und wohnen? Ein persönlicher Pfad.
  • Entwicklung eines Lehrganges für die generationengerechte Gemeinde bzw. Region (mit Umsetzungselementen)
  • Gemeindeentwicklungsprojekte (Versorgungs- und Betreuungsstrukturen, Wohnprojekte usw.)
  • Persönliches Coaching von Einzelpersonen, Paaren, Familien
    Bitte kontaktieren Sie mich für ein konkretes Angebot für Ihre Bedürfnisse bzw. Ihre Institution oder Gemeinde.

Ich brauche: Beamer, Pinnwand, Flipcharts

Name: Mag. Hannes Heissl MSc MAS
E-Mail: hannes.heissl@kphvie.ac.at
Telefonnummer: +43 664 2455977

Über mich: Ich bin vom Hochschullehrgang Geragogik – Life- und LernCoaching für die zweite Lebenshälfte der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems, ein wissenschaftlicher Schwerpunkt ist das Wohnen im Alter. Aktuell erstelle ich mit einem wissenschaftlichen Partner eine Studie im Auftrage der NÖ Landesregierung, welche gegen Jahresmitte 2021 veröffentlicht werden soll. Mehr dazu finden Sie auf http://lebensphasen.at. Weiter bin ich studierter Soziologe und Akademischer Coach und systemischer Organisationsberater. Zum demographischen Wandel begleite ich auch Städte und Gemeinden sowie LEADER-Regionen.

Bäuerliche statt industrielle Landwirtschaft

Ökosozial oder neoliberal

Beschreibung: Im Vertrauen auf Wissenschaft, Politik und Beratung einerseits und unter dem Preisdruck des freien Marktes andererseits, haben Landwirte industrielle Prinzipien auf das Leben angewendet. Das führte zu dem in mehrfacher Hinsicht absurden, ökologisch ruinösen, gesundheitsgefährdenden und kostspieligen Landbewirtschaftungssystem. In dieser Situation ist der bio-logische (lebens-folgerichtige) Landbau das Gebot der Stunde, denn er beruht auf der natürlichen Bodenfruchtbarkeit, einer artgemäßen Viehwirtschaft (Zucht, Fütterung und Haltung) und pflegt gleichzeitig die gewachsene Kulturlandschaft.

Name: Univ.-Prof. i.R. Dipl.-Ing. Dr. Alfred Haiger
E-Mail: alfred.haiger@boku.ac.at
Telefonnummer: +43 1 290 49 86

Über mich: Univ.Prof. i.R. Dipl.-Ing. Dr. Alfred Haiger, 1937 als Bauernsohn in Gröbming (Stmk.) geboren, Studium der Landwirtschaft in Wien, Stuttgart und Edinburgh, 27 Jahre Professor für Tierzucht und Vorstand des Instituts für Nutztierwissenschaften an der Universität für Bodenkultur in Wien.

Grundeinstellung seit 1973: Gegen den Größenwahn in Wirtschaft, Politik und Tierzucht

Fair Fashion statt Fast Fashion

Südwind Workshop

Beschreibung
: Sportlich, casual, elegant – was man anzieht will wohl überlegt sein, denn unsere Kleidung vermittelt ihre Botschaft an unsere Umwelt: Was stellen wir dar? Wo gehören wir dazu? Welche Werte vermitteln wir mit unserer Kleidung? Was man der Kleidung nicht ansieht, sind die ökologischen und sozialen Produktionsfehler. Im Workshop lernen Sie das globale Netz der Textilindustrie kennen.
Am Beispiel der Jeans verfolgen wir den Produktionsprozess unserer Kleidung vom Baumwollanbau bis zum fertigen Kleidungsstück. Dahinter verbirgt sich oft eine traurige Wirklichkeit: soziale und ökologische Probleme, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen in den Zuliefererketten und Hungerlöhne für die ArbeiterInnen. Kurz: Was uns chic macht, macht andere arm! Gemeinsam überlegen wir, welche Mittel und Wege zur Veränderung es gibt und was KonsumentInnen für faire Arbeitsbedingungen beitragen können. Einblicke in die Clean Clothes Kampagne werden gegeben.
Dauer ca. 100 Minuten

Ich benötige:  Beamer, Lautsprecher

Name: Anna Gatschnegg, BA
E-Mail: Anna.gatschnegg@suedwind.at
Telefonnummer: +43 2622 24832

Über mich:  Abschluss des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit an der Fachhochschule Campus Wien. Derzeit im Masterstudium Internationale Entwicklung an der Universität Wien. Erfahrung in der Menschenrechtsbildung von Amnesty International und Bildung für Nachhaltige Entwicklung bei Südwind.

Wenn die Welt ein Dorf wäre…

Südwind Webinar

Beschreibung: Kennen Sie schon das folgende sozialwissenschaftliche Gedankenexperiment: Wenn die Welt ein Dorf wäre? Große Zahlen haben es an sich, dass sie schwer vorstellbar sind. In diesem Webinar erforschen wir, wie die Welt aussehen würde, wenn sie ein Dorf mit 100 Personen wäre. Wie viele Menschen wären reich oder arm? Wie viele Personen würden in Europa leben und wie viele könnten nicht lesen oder schreiben? Wie viele hätten keinen Zugang zu sauberem Wasser oder Internet. Dieser individuelle Zugang zu schwer vorstellbaren statistischen Zahlen zeigt globale Probleme und Chancen auf. Dabei wird auch auf die 17 Nachhaltigkeitsziele, die Sustainable Development Goals (SDGs), eingegangen. Dieses Südwind-Webinar ist für die ganze Familie geeignet und lädt auch Großeltern ein mitzumachen. In diesem generationsübergreifenden Format können gesellschaftliche Entwicklungen im 20. und 21. Jahrhundert greifbar gemacht werden.
Dauer ca. 100 Minuten

Ich benötige:
 Laptop, Kopfhörer

Name: Monika Schneider, BA BA
E-Mail
: Monika.schneider@suedwind.at
Telefonnummer: +43 2622 24832

Über mich:  Bachelorstudium Internationale Entwicklung und Bachelorstudium Politikwissenschaft an der Universität Wien. Derzeit im Masterstudium European Studies an der FH Burgenland. Seit 2018 als Bildungsreferentin für Südwind NÖ tätig.

Die Schattenseiten der Elektronikindustrie

Südwind Workshop

Beschreibung: Das Handy ist als Alltagsgegenstand ebenso wie als Statussymbol nicht mehr wegzudenken. Es ist unser Tor in soziale Netzwerke, ins Internet, unsere Uhr und nicht zuletzt unser Telefon. In diesem Workshop wird der komplexe Erzeugungs- und Recyclingweg eines Handys unter die Lupe genommen und auf seine nachhaltige Beschaffung hinterfragt.
Hinter dem Produkt steht eine lange Kette an Verarbeitungsschritten, in die viele Menschen weltweit eingebunden sind.
Es gibt Nachweise für Menschenrechtsverletzung und für Ausbeutung der Umwelt an allen Ecken und Enden der Lieferkette von unseren elektronischen Artikeln, wie Smartphones oder Computern. Gemeinsam wird diskutiert, welche Mittel und Wege zur Veränderung es gibt und was KonsumentInnen und Politik für faire Arbeitsbedingungen beitragen können.
Dauer ca. 100 Minuten

Ich benötige:  Beamer, Lautsprecher

Name: Andreas Müller, MA
E-Mail: andreas.mueller@suedwind.at
Telefonnummer: +43 2622 24832

Über mich:  Bachelorstudium der Internationalen Entwicklung und Kultur- und Sozialanthropologie in Wien. Masterstudium der Politischen Ökonomie an der Kingston University London. Mitglied im I.L.A-Kollektiv, welches zum Thema imperiale Lebensweise, Arbeit und Klimagerechtigkeit arbeitet. Erfahrung als Sozialberater im Bereich Asyl und Migration, seit 2020 als Bildungsreferent für Südwind NÖ tätig.

Wir machen Sie Jobfit

 International anerkannte Zertifizierungen nach TÜV (ISO 17024), IPMA / pma, Scrum.org, EXIN, SystemCERT (ISO 17024), LOG+L (ISO 17024), etc.

Beschreibung: Kurse, Seminare und Lehrgänge zu Trendthemen wie:
Agile Coach, Transformations Manager, Scrum (Scrum Foundation, Master & Product Owner), Design Thinking, Agiles / Digitales Projektmanagement, IPMA / pma Zertifizierungen und vieles mehr.

Ich benötige:  Derzeit primär Online-Schulungen.

Name: Mag. Dr. Johannes Gasberger
E-Mail: office@x-sieben.at
Telefonnummer: 0800 / 700 170

Über mich: Mag. Dr. Johannes Gasberger ist Geschäftsführer von X SIEBEN Wirtschaftstraining und zertifizierter Erwachsenenbildner der Weiterbildungskademie Österreich (wba). Im Rahmen der Beratungstätigkeit begleitete Dr. Gasberger KlientInnen (i.e. Klein-, Mittel- und Großbetriebe verschiedenster Branchen) bei der erfolgreichen Umsetzung organisatorischer und informationstechnologischer Veränderungsprozesse, maßgeschneiderter Geschäftsprozesse und SCM Lösungen.

Nach seinen Ausbildungen an der Höheren Technischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt (HTBL u. VA) in Wr. Neustadt (Maschinenbau) und an der Wirtschaftsuniversität Wien (Finanzierung & Finanzmärkte, Europäische Integration) widmete er sich der praktischen Tätigkeit im Außenhandel (Internationales Produktmanagement und Logistik technischer Produkte) bei einer global agierenden Handelsunternehmung.

Danach folgte er dem Ruf von Baxter Bioscience (globales SCM / Controlling), wo er sowohl praktische – und durch die Beschäftigung mit seiner Dissertation (am Institut für Produktionsmanagement an der Wirtschaftsuniversität Wien) zum Thema “Supply Chain Management Systems in the Pharmaceutical Industry, Requirements and Implementation” – als auch theoretische SCM Erfahrungen sammeln durfte.

Seit dem Jahr 2003 leitet er mit X SIEBEN Wirtschaftstraining die Kaderschmiede für (angehende) Führungskräfte und hochmotiverte Persönlichkeiten / Talente.

Malakademie KIDS Hollabrunn

für Kinder von 6 – 11 Jahren

Beschreibung: Gemeinsam mit Anderen – das künstlerische Selbst entdecken – sich kreativ inspirieren lassen – Spaß haben – mit Farben, Formen und Materialien experimentieren – abstrakt und konkret… Das ist die Malakademie KIDS Hollabrunn!
Hier hast Du die Möglichkeit unterschiedliche Techniken (Zeichnung, Malerei, Collage, Monotypie, Kleinplastiken etc.)
zu erlernen und verschiedenste Materialien auszuprobieren (Graphit, Kohle, Tusche, Ölkreiden, Aquarellfarben, Acrylfarben, Buntstifte, Ton u.v.m.).
Die kontinuierliche Arbeit schult Deinen Blick und öffnet Deine Wahrnehmung für gestalterische Möglichkeiten.

Ich benötige:
 –
Name: Ilse Sandmair
E-Mail: ilse.sandmair@art4joy.com
Telefonnummer: 0664 921 08 02

Über mich
:  Dipl. Ganzheitliche Kunsttherapeutin, geboren 1963 in Wien, lebt und arbeitet sie seit 2007 in Obermallebarn nahe Stockerau.
Zahlreiche Kreativworkshops für Unternehmen sowie Kurse für Kinder und Jugendliche.
Ilse Sandmair ist aus tiefster Begeisterung autodidakte, bildende Künstlerin. Sie malt und gestaltet seit frühester Jugend mit verschiedensten Materialien und Werkzeugen. Für sie kann jedes Material kreativ-künstlerisch verarbeitet bzw. gestaltet werden. Es braucht nur die Idee und das Tun dazu. In ihr lebt das Bedürfnis nach Gestaltung, nach dem kreativen Ausdruck in jeder Art und Weise. Die Vielfältigkeit übt die größte Faszination auf sie aus. Es gibt kein Festlegen auf einen bestimmten Stil, auf eine bestimmte Technik. So wie das Leben durch seine Veränderung und seine Vielfältigkeit besticht, so lebt auch ihre Kunst.

EDV Einzeltraining

Computer, Tablet, Smartphone (jetzt auch per Zoom möglich)

Beschreibung: Ich schule Sie dann, wenn Sie Zeit haben. Ich schule gezielt, das was Sie benötigen. Sie entscheiden, wo die Schulung stattfindet. Sie entscheiden, wie lange die Schulung dauert.
Ziel: Individuelle Schulung, die Ihren Bedürfnissen angepasst ist.
Zielgruppe: Sie haben keine Zeit, einen Kurs zu besuchen, brauchen aber dringend eine Schulung im IT-Bereich. Sie haben ein spezifisches Problem, welches Sie gemeinsam mit einem erfahrenen Trainer lösen wollen.
Inhalt: Wir gehen gezielt auf Ihre Wünsche und Anforderungen ein und bieten Ihnen eine individuelle Schulung, welche auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.
Unterrichtszeit, Kursdauer, Kursort bestimmen Sie selbst.

Ich benötige: Beamer, WLAN,

Name: Dipl.-Ing. Karl Pfeffer
E-Mail: office@pfefferconsulting.at
Telefonnummer: +43 676/ 4 777 699

Über mich
: „Unternehmensberater“ WKO Fachgruppe UBIT, „Zertifizierter Fachtrainer“ EN ISO 17024 und „Coach“, „Zertifizierter Projektmanager“ IPMA Level C, Gender Mainstreaming & Managing Diversity Zertifikat
Kommunikationsprofi mit über 30 Jahren Berufserfahrung! Meine Seminare sind strukturiert aufgebaut und werden praxisnahe durchgeführt. Die Arbeit als Trainer ist meine absolute Leidenschaft, die ich mit Begeisterung ausübe.
Trainingskonzeption und Durchführung, firmeninterne und öffentliche Seminare, IT-Schulungen zu folgenden Themen: Microsoft Word, Excel, Powerpoint; Anwenderschulung iPad, iPhone, Apple iOS, Videoschnitt mit iMovie;
Einzel- und Gruppentraining, Unternehmensberatung im Personalwesen & IT-Bereich.
Webseite: www.pfefferconsulting.at

crosstalk

Begegnung auf Augenhöhe

Beschreibung: Im Rahmen von crosstalk haben Menschen die Möglichkeit sich mit den Themen wie Migration, Gender, Rassismus, etc. auseinanderzusetzen. Zu diesem Zweck werden sogenannte „Botschafter*innen“ eingeladen, welche sich dazu bereit erklärt haben ihre Geschichten und Erfahrungen in den Herkunftsländern und/oder in Österreich zu teilen. Crosstalk hat zum Ziel Toleranz zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft zu fördern und sowohl Chancen als auch Herausforderungen des interkulturellen Zusammenlebens aufzuzeigen und zu nutzen. Hervorzuheben ist die Möglichkeit nicht nur über ein bestimmtes Phänomen/Land etc. zu sprechen, sondern direkt mit der Person, welche in dieses Thema involviert ist, aus dem Land stammt oder über bestimmte Erfahrungen verfügt, in einen Dialog zu treten. Das Botschafter*innen-Pool ist sehr groß und die Themen können je nach Interesse oder aktuellen Geschehnissen (Bsp.: Rassismus –#BlackLivesMatter) ausgewählt werden.

Name: Azucena Diaz Torres, BA
E-Mail: migration@n.roteskreuz.at
Telefonnummer: +43 59 144 50558

Über mich: Mitarbeiterin der Abteilung Migration & Suchdienst, Projektkoordinatorin von crosstalk, Studium der Kultur- und Sozialanthropologie, Ausbildung zur Flüchtlingsbetreuung, Studierende des Masterlehrganges Sozialwirtschaft und Soziale Arbeit, Begleitperson für Auslandspraktika des internationalen Fachkräfteaustausches.